Windows Tablet

win_tab01 Vor einigen Tagen erhielt ich die Mai-Ausgabe (2015) des WritersWorkshop E-Zines Magazin, das von Richard Norden herausgegeben wird. In einem Beitrag stellt er das HP Stream 7 Signature Edition Tablet vor.

Das Tablet, das 99 EUR kostet, wird auch von HP vertrieben. Der Vorteil der Signature Edition liegt darin, dass es ohne Junk- & Testsoftware und mit einer Antivirensoftware (die nie abläuft) geliefert wird. Im Lieferumfang ist neben dem Betriebssystem Microsoft Office 365 Personal im Wert von 69 EUR für ein Jahr enthaltem. Es kann auf einem zusätzlichen PC/Notebook/Mac installiert werden.

Obwohl ich schon über ein (Android-)Tablet verfüge, machten mich die Ausführung von Richard Norden neugierig. Ein Tablet mit Windows 8.1 und der Möglichkeit meine Autorensoftware yWriter und DramaQueen darauf zu installieren. Aber auch, um mit LibreOffice und dem Bluefire Reader zu arbeiten, Plotpot, Normseite und persönliche Vorlagen zu nutzen.

Das ist es, was mich reizt:

  • weiterarbeiten zu können, ohne mein – doch großes – HP-Notebook  mit 17,3″-Bildschirm mitzuschleppen
  • ohne die Notizen, Dokumente aus dem Android-Tablet zu kopieren
  • nur noch die Dateien aktualisieren

Dafür nehme ich gerne in Kauf, dass die eingebauten Kameras eine geringe Auflösung haben. Ich nutze sie sowieso nicht. Dafür gibt es für meine Fujifilm XM-1 eine WiFi-Funktionalität.

Interessant ist vielmehr, wie sich die Autorensoftware auf dem Tablet im Alltag nutzen lässt.

yWriterScreenshot 2015-05-20 10.39.02
DramaQueen
Plotpot (Microsoft WORD)
Normseite (Microsoft WORD)
LibreOffice (Drehbuchvorlage)
LibreOffice (Normseite)

 

Links: WritersWorkshop E-ZINE, Microsoft-Store, HP, DramaQueen, yWriter, LibreOffice