Kirschblüte in Bonn – So nicht!

Die Anwohner der Bonner Altstadt müssen zur Zeit der Blüte der japanischen Nelkenkirche so einiges hinnehmen. Trotzdem engagieren sie sich für ihre Straßen.

Kirschblüten

Was sich aber in den letzten Tagen ereignete, ist so nicht hinnehmbar. Wir möchten uns alle an der Kirschblüte erfreuen. Aber den Anwohner die Zufahrt zum Parkplatz verwehren, Abfall einfach fallen lassen, Hinweisschilder stehlen, Blütenäste abreisen und Bäume beschmieren:

DAS GEHT NICHT!!!

Entwendet!

Dieses Schild wurde entwendet. Es ist Diebstahl!

Ein beschmierter Baum in der Heerstraße
Einer der beschmierten Bäume in der Breite Straße
Ein weiterer beschmierter Baum in der Breite Straße

Diese Schmierereien müssen aufwendig entfernt werden! Einige Anwohner haben bereits versucht, die Schmierereien zu entfernen. Aber vergebens. Jetzt muss die Bundesstadt Bonn ran. Das alles zu Lasten der Steuerzahler. Ein Anwohner berichtete mir, dass sie mittlerweile Abfall säckweise einsammeln. Auch um die Müllarbeiter zu entlasten, die schon nicht mehr hinterherkommen.

Auch wenn einigen Leuten der Auftrieb in der Altstadt zur Zeit der Kirschblüte ein Dorn im Auge ist. Es muss miteinander und nicht gegeneinander gehen. Dafür muss jeder seinen Beitrag leisten. Vielleicht auch mal auf ein Foto verzichten. Platz für Anwohner machen und andere auch mal fotografieren lassen und nicht Motive versperren oder blockieren.

Kirschblüten
Kirschblüten
Kirschblüten
Kirschblüten
Kirschblüten

Leider lässt sich bei dem hohen Publikumsverkehr nicht vermeiden, dass auch Personen mit aufs Bild kommen.