ZEISS IKON NETTAR

ZEISS IKON Nettar Novar-Anastigmat 1:6.3/75 mm

Vor einiger Zeit habe ich einen ersten Beitrag zur ZEISS IKON NETTAR geschrieben. Jetzt ist es soweit, der erste Film, den ich mit dieser Kamera fotografiert habe, ist aus der Entwicklung zurück. Ein KODAK PORTRA 400, der schon einige Jahre in meiner Kühlschrank schlummerte. Mit einem Canon Canoscan 8800F habe ich die Negative eingescannt und so sehen die Ergebnisse aus.

ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400

Fehler rächen sich sofort bzw. man sieht sie später. Ein Tipp zur Fotografie mit Faltkameras lautet: Nach dem Auslösen den Film nicht weiter transportieren, sondern erst, wenn die nächste Aufnahme ansteht.

ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400

So kam dann eine Doppelbelichtung zustande. Als ich den Film aus der Kamera nahm, merkte ich schon, dass er nicht fest auf die Rolle aufgewickelt war. So entstand Lichteinfall, der vermeidbar gewesen wäre.

ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400
ZEISS IKON NETTAR KODAK PORTRA 400

Wenn man bedenkt, wie alt die Kamera ist und das Film schon zehn Jahre im Kühlschrank schlummerte, kann man mit den Ergebnissen durchaus zufrieden sein.
Ich freue mich schon auf meine nächsten Fotos mit den Faltkameras.