Schlagwort-Archive: Ebook

Profitipps zum Bucherfolg

heuteschongeschrieben-bd1und2-72dpi-rgb
Heute schon geschrieben? Band 1 und 2

Wie ist das mit dem Kochen? Man kann ein Kochbuch zum Kochen nehmen und hält sich dran.
Oder man nimmt es als Inspiration und Motivation. So ist das auch mit den Schreibtipps von Diana Hillebrand.

Profitipps zum Bucherfolg weiterlesen

Update

Vor drei Monaten habe ich den letzten Blog-Eintrag geschrieben. Keine Einfälle, keine Ideen mehr? Manchmal kommt es mir so vor. Vielleicht kennen Sie das Gefühl, wenn man leer ist, ausgebrannt. Dann sitze ich vor dem PC und stelle fest, es fällt mir nichts ein oder doch. Ich müßte mich nur aufraffen und es anpacken.

Angepackt habe ich in den letzten Monaten doch einiges:

Meine Computer sind auf Windows 10 aktualisiert. Auch in Sachen meiner Lieblings-Software hat sich einiges getan:

DramaQueen liegt in der 1.9.0 Beta 1.9.4 vor. Vorstellbar ist, dass es Anfang 2016 auch eine Prosa-Komponente gibt.

yWriter Version 5.2.1.2

Softmaker Office Professional 2016 rev. 745.1010

Seit einem Jahr gebe ich monatlich einen Newsletter zum Thema “Creative Writing” heraus. Mittlerweile ist die Ausgabe 13 erschienen.

Office für Autoren – SoftMaker Office Professional 2016

Richard Norden stellt in der Juli-Ausgabe 2015 seines Newsletters WritersWorkshop eZine das Office-Paket von SoftMaker vor. Nach seiner Ansicht ist die Professional-Version für Autoren geradezu geeignet, zumal in diesem Office-Paket, der einzeln nicht mehr erhältliche Duden-Korrektor integriert ist. Mehr Informationen gibt es in dem Blog von Richard Norden. Office für Autoren – SoftMaker Office Professional 2016 weiterlesen

Windows Tablet

win_tab01 Vor einigen Tagen erhielt ich die Mai-Ausgabe (2015) des WritersWorkshop E-Zines Magazin, das von Richard Norden herausgegeben wird. In einem Beitrag stellt er das HP Stream 7 Signature Edition Tablet vor.

Das Tablet, das 99 EUR kostet, wird auch von HP vertrieben. Der Vorteil der Signature Edition liegt darin, dass es ohne Junk- & Testsoftware und mit einer Antivirensoftware (die nie abläuft) geliefert wird. Im Lieferumfang ist neben dem Betriebssystem Microsoft Office 365 Personal im Wert von 69 EUR für ein Jahr enthaltem. Es kann auf einem zusätzlichen PC/Notebook/Mac installiert werden. Windows Tablet weiterlesen

Wieviel Software braucht der Autor?

Ich muss bekennen, ich setze Software ein. Autorensoftware. Ab und zu komme ich an den Punkt, wo ich etwas vermisse, wo sie mich bei der Arbeit behindert. Dabei habe ich vierzig Jahre IT-Nutzung, -Anwendung und -Entwicklung hinter mir. Eigentlich brauche ich keine, fast keine. Bei der Vorbereitung eines Kursbeitrages “Software für Drehbuch-Autoren” fand ich einen Beitrag auf filmschreiben.de von Arno Stallmann “Drehbuchschreiben mit freier Textverarbeitung“. Arno Stallmann bietet keine fertige Lösung zum Download. Vielmehr regt er dazu an, sich seine eigene Dokumentvorlage zu schaffen. Wie er nutze ich auch LibreOffice. Ich hab es ausprobiert. Meine eigene Vorlage entwickelt. Ich habe sie testen lassen und werde sie in dem folgenden Kurs vorstellen. Download. Nein. Jeder sollte sich die zu seiner Arbeitsweise passende Formatvorlage entwickeln.

In einem Workshop von Mario Giordano teilte er mit, dass er sich vor Jahren eine Vorlage in Word zum Drehbuchschreiben entwickelt habe, mit der voll zufrieden sei.

Also seien sie zwei Stunden creativ und entwickeln sie ihre persönliche Vorlage.

Ein Schreiner hat auch keine Hobel-Blockade

Im jüngsten Schreibratgeber von Diana Hillebrand (Heute schon geschrieben, Band 8, Schluss und Überarbeitung) fand ich ein Zitat von Martin Suter “Ein Schreiner hat auch keine Hobel-Blockade”.

Ein Schreiner hat auch keine Hobel-Blockade weiterlesen